Sonntag, 27. April 2014

Steffi on Tour - Cake World Germany Hamburg 2014 - Teil 1

Dieses Jahr ist sehr viel los was das liebste Tortenhobby angeht. Neben der Cake Cologne, Tortenshow, Cake Germany und wie sie alle heißen, fand in diesem Jahr zum ersten mal die Cake World Germany in Hamburg statt. Kurz mit meinen Cousinchen gequatscht und schon hieß es: "Ich komme!!!!" Vielen Dank nochmal Gina :* . An meiner Seite war auch dieses mal wieder meine offizielle Blogfotografin, die Jessi. <3 


Da wir schon am Freitag anreisten, nutzen wir die Zeit um ein wenig in Hamburg rumzuschlendern und endlich mal den kleinen süßen Laden von Käppchen Kuchen zu besuchen. Das erste Mal kamen wir in den Genuss der leckeren Cupcakes beim ersten Besuch auf der Tortenshow 2012 (Hilfe schon wieder so lange her!). Dort waren wir auf der Marktzeit in Altona unterwegs und nahmen uns für die Wegverpflegung jeder einen mit! Begeisterung pur beim ersten bis zum allerletzten Bissen!!!!!! 


Ein Jahr später waren wir wieder auf der Marktzeit, aber leider war der Stand dieses Mal nicht bei. Meine Cousine erzählte uns dann, dass der Laden nicht so weit weg von ihr ist und wir nahmen uns vor, dass wir beim nächsten Mal dort vorbeischauen werden. Gesagt getan. Ende März führte uns einer der ersten Wege in den Eppendorfer Weg 99 in Hamburg Eimsbüttel. Jessi und ich mussten über den Straßennamen schmunzeln. Wir studieren ja beide Biologie und Eppendorf ist eine große Firma die Materialien und Geräte für Labore herstellt. Es konnte also nur perfekt werden, denn zwei wichtige Dinge waren dort vereint. Unser späterer Beruf und lecker Cupcakes :).  



Schon von außen lädt der kleine Laden einen direkt ein, doch mal sein Inneres zu erkunden. Die, wie ich annehme von Hand bemalten, Außensitzmöglichkeiten sind kleine Kunstwerke und laden sehr zum Verweilen ein. Als ich die Tür öffnete, kamen mir sofort sehr viele süße Gerüche entgegen. Man fühlte sich wie ein kleines Kind im Bonbonladen und einfach wie in einer anderen kleinen Welt. Überall fanden sich Streusel, Süßigkeiten und kleinste Deko im Cupcake Design wieder. Hinter der Theke begrüßte uns, mit einen sehr freundlichen Lächeln, die Verkäuferin und erklärte uns jeden Cupcake in der Auslage. Die Entscheidung viel uns sehr schwer, aber es wurde dann nach einer gewissen Zeit gewählt. 






Wir ließen uns die kleinen Sünden einpacken und verließen das süße Wunderland mit einen dicken Grinsen im Gesicht. Später am Tag ließen wir sie uns schmecken. Und was soll ich sagen ... es war KÖSTLICH! Wir schauen auf jeden Fall wieder vorbei! Falls ihr euch mal nach Hamburg verirrt, kann ich euch diesen Laden wirklich nur empfehlen. Schaut vorbei und lasst euch in ein süßes Abendteuer und einer Pause vom Alltag verführen.




Den restlichen Samstag verbrachten wir dann noch mit schlendern, aussruhen und gucken. Es ging zeitig ins Bett, denn am Samstag stand dann der Besuch der Cake World und das Bloggerdinner an. Das bedeutet sehr viel Aufregung und Vorfreunde auf die ganzen tollen Mädels! <3 Aber fangen wir von vorne an.

Am Samstag frühstückten Jessi und ich in aller Gemütlichkeit beim Bäcker und traten dann den kurzen Fahrtweg mit dem Bus zur Messehalle in Hamburg Schlesen an. Durch eine Baustelle kam man nicht direkt ran, aber der nette Busfahrer hielt extra für uns direkt in der Nähe der Halle, dass wir nicht mehr so weit zurück laufen mussten. Der Weg zur Messe war für mich sehr hübsch, rechts standen wunderschöne Kirschbäume in voller Blüte, die Sonne schien vom strahlendblauen Himmel und überall sah man tortenverrückte Menschen. 



Durch die liebe Heike von Kreatives mit Herz hatten wir unsere Karten schon im Vorverkauf erworben und konnten an der kleinen Schlange vorbei und uns direkt ins Getümmel stürzen. Und ein Getümmel war es wirklich. Mich störte es nicht wirklich, aber manche waren wirklich ziemlich unverschämt und schubsten einen. Jessi wurde oft gegen die Kamera bzw das Objektiv gelaufen, was nicht gerade sehr schön ist. Ein bisschen mehr Rücksicht würde ich mir schon wünschen. Aber naja so ist das eben. 

Die Messe fand auf 2 Ebenen statt. Unten fanden sich die Aussteller und oben der Wettbewerb wieder. Ich fand die Aufteilung ansich gut, denn oben im Wettbewerbsbereich war es relativ leer und man konnte sich in aller Ruhe die schönen Werke ansehen, ohne dass gedrängelt wurde. Aber dazu im Teil 2 mehr :).


Heut geht es um die Ausstellungsfläche.  Die Messe hieß Cake World, weil sich wirklich auch Aussteller aus England, Italien, den USA und vielen weiteren Ländern dort befanden. In diesen Ländern ist das Hobby Torten viel populärer und man kommt in normalen Supermärkten an Fondant und Co. Ich fand das richtig Klasse, denn so kam man an Sachen, die es hier wirklich nur über das Internet gibt und man konnte vorher richtig schön begutachten und bei vielen auch ausprobieren. Die Verkäufer an den Ständen waren sehr kompetent und erklärten auf einfache Weise ihr Produkt. Ein wenig Englisch ist hierbei sehr vorteilhaft, aber es geht auch ohne. 









Am Ende der vorletzten Reihe sah ich mir gerade den Stand vom IGT an, als eine nette Stimmt mich fragte, ob ich nicht die Steffi von Baking and Cooking with Love sei. In diesem Moment zuckte ich sehr merklich zusammen und habe die Frau erstmal angesehen wie ein Auto, eh ich ihr antworten konnte. Es war Sunita von Glücksmoleküle - Motivtorten & Co.. Ich habe mich schnell von meinen kleinen Schock erholt und wir beide pläuschten eine Weile. Ich habe mich sehr gefreut dich kennenzulernen liebe Sunita und ich wünsche dir viel Glück und Erfolg mit deinen kleinen Laden. 


Es gab viel zu bestaunen an den einzelnen Ständen und vereinzelt konnte man auch einiges Naschen. Die Preise waren wirklich sehr angenehm und die angebotenen Sachen entsprachen auch gerade den Trends der Tortenszene.Besonders voll war es am Stand, wo es die Sillikonmassen gab, mit denen man selbst Formen herstellen kann. Ich habe mir dort eine kleine Rosenform mitgenommen. Das Set hat mich auch sehr interessiert, aber irgendwann war mein Budget ausgeschöpft :). Ich habe für meine Verhältnisse wirklich viel gekauft, aber das war auch lange erspart gewesen und so habe ich mir diese tollen Sachen gegönnt.


Cake Bords
Pastenfarben
Push up Cake Pops in Herzchenform
Sillikon Rosenfom und Zahlen
Rosa Paper Straws
Schleifenband

Auch während der Messe habe ich euch über Instgram ein wenig auf den Laufenden gehalten. Ihr findet mich dort unter bakingandcookingwithlove.


Nachdem wir einmal durch die komplette untere Etage gelaufen waren, brauchten wir eine Pause. Zum Glück gab es den leckeren Stand von Friends Of Frozen Yogurt. Für mich gab es einen einfachen Frozen Joghurt mit Brownie Stückchen, Kirschen und Schokisoße. Jessi hatte einen Guave Frozen Joghurt mit Smarties, Brownie, Kirschen und noch anderen leckeren Toppings. Es war sehr lecker und mal eine kurze Zeit zu Sitzen war eine richtige Wohltat! Nachdem wir aufgegessen und uns noch ein wenig ausgeruht hatten, gingen wir in die zweite Etage zu den Wettbewerbstorten. Das erzähle ich euch im nächsten Post! 



Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Eindruck vom ersten Teil unseres Tortentages geben.

Eure Steffi 












Kommentare: