Mittwoch, 16. Oktober 2013

ABC der Leckerbissen - Y wie ...

... Yamwurzel süßsauer ...



Hallo meine Lieben,

heute ist die Blogtochter bei ihrer Blogmama zu Gast und darf bei ihrem tollen Event mitmachen.
Blogmama? Ja genau! Denn Steffi hat mich an die Bloggerwelt ran geführt. Ohne sie gebe es unseren Blog jetzt gar nicht und ich wüsste nicht einmal, dass es überhaupt Food Blogger gibt :)

Der Startschuss fiel Februar 2013. Damals dachte ich mir „Ach machst mal eine Seite bei Facebook auf“ und ich hätte nie gedacht, dass dies einmal solch einen großen Platz in meinem Leben einnimmt. Nun haben wir einen eigenen Blog und sind sogar bei Facebook vertreten. Schon immer war ich fasziniert vom Backen. Als kleines Kind in der Küche fand ich es spannend und wollte viel mithelfen. Später geriet es in Vergessenheit. Dann kam Felix in mein Leben. Als gelernter Koch kitzelte er sozusagen meine Leidenschaft heraus und ich war vom Backfieber gepackt. Eines Morgens im Bett entstand dann die Idee „Die Hobbykochbäcker“. Felix der Koch und ich die Hobbybäckerin :)

Schon davor habe ich geflucht wie wenig Platz ich in der Küche habe und jetzt? Oh man! Wenn andere einen begehbaren Kleiderschrank für ihre Klamotten benötigen so ist es bei mir einer für meine Backsachen.

Neben dem Backen dekoriere ich auch noch Torten. Eine kleine Sammlung an Motivtorten habe ich schon zusammen.

Ich freue mich sehr bei dem Event von Steffi mitzumachen. Der Buchstabe Y klingt erstmal recht kompliziert und am Anfang viel mir auch nur Yoghurt und Yogurette ein. Dank Felix kam dann die Idee mit der Yamwurzel. Also in den Chinaladen und eine 1,5 kg schwere Wurzel gekauft. War schon sehr aufregend, das muss ich zugeben :)

Das Rezept welches wir euch heute vorstellen möchten ist:

Yamwurzel süßsauer



Zutaten für 4 Personen:
  • 1 kl. Dose geschnittene Ananas oder 200 g frische
  • 100 ml Gemüsebrühe (1 TL Instantpulver)
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 TL klarer Honig
  • 2 TL Speisestärke
  • 500 g Yamwurzel
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Karotte
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 Tomaten
  • 1 Chilischote

Zubereitung:
  • Als erstes geht es an die Vorbereitung. Dazu die Wurzel schälen und mit der Zwiebel und Chili in Würfel schneiden.
  • Anschließend Paprika und Karotte zu circa gleichgroßen Streifen verarbeiten.


  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Chili anschwitzen.
  • Dann die Yamwurzel hinzufügen und anbraten bis diese leicht bräunlich ist und weich wird.
  • Nun die Paprika und Karotte hinzufügen und das ganze ca. 5 Minuten weiter garen lassen.


  • In der Zeit die Soße herstellen. Dazu die Dose Ananas abgießen und das Wasser auffangen. Wer frische Ananas nimmt kann ein wenig frische Ananas pürieren.
  • Den Ananassaft mit der Gemüsebrühe, der Stärke, dem Tomatenmark und dem Honig verrühren.


  • Nun die Ananas und die Soße mit in die Pfanne geben und nochmal 15 – 20 Minuten köcheln lassen und immer wieder umrühren.
  • Anschließend servieren.

Fertig :) Guten Hunger!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen