Dienstag, 20. August 2013

Undercover Torte

Zum Purzeltag von meinen Papa habe ich natürlich die Kaffee- und Abendbrottafel fest im Griff gehabt. Zu meinen Glück, dürfte ich für die Feier mit unseren Freunden auch nochmal ein kleines Abendbrotbuffet machen. In der nächsten Zeit möchte ich also die Rezepte dazu vorstellen.

Beginnen möchte ich mit der Kaffeetafel. Als meine Mama hörte was ich vorhatte, war sie erst skeptisch, ließ mir dann aber nach einen Stück "Bestechungskuchen" freie Hand für Torte 2. Die Erdbeer Joghurt Torte (Rezept: hier) überzeugte sie so sehr, dass ich sie gleich nochmal machen dürfte. Am Nachmittag kamen dann meine Omi's und beide meinten: "Oh Steffi! Du und deine Sahnetorten!" Ich lächelte mir insgeheim ins Fäustchen, denn so ganz stimmt das nicht.


Die Idee für diese Undercovertorte hatte ich schon oft im Inet gesehen und einige Leser fragten mich auch schon deswegen an. Also musste sie natürlich ausprobiert werden. Ihr benötigt:
  • Melone
  • 250 g Quark
  • 200 g Frischkäse
  • Zucker oder Honig
  • Früchte
  • Randverziehrung
Die Melone von der Schale trennen, dabei versuchen möglichst eine runde Tortenform hinzubekommen. Unsere Melone war nur noch ein Rest,deswegen ist sie nicht rund. Bei der Melonenwahl sind euch keine Grenzen gesetzt. Ich habe mich für eine Wassermelone entschieden. Melone erstmal zur Seite stellen und ein wenig saften lassen.

In einer Schüssel Quark und Frischkäse miteinander verrühren. Mit Zucker oder Honig solange süßen, bis es euch schmeckt. Man kann es natürlich auch ungesüßt lassen. Bei uns gab es die ungesüßte Variante.

Nun die Melone auf den Servierteller stellen und mit viel Küchenpapier trocken tupfen. Das ist wichtig, weil sonst die Quarkcreme nicht hält. Nun die Torte damit einstreichen und nach belieben dekorieren.


Bei uns waren noch Erdbeeren über und gehackte Mandeln. So sah mein Undercovertörtchen zum Schluss aus wie eine Art Frankfurter Kranz ohne Loch. Als der Anschnitt kam, staunten die Anwesenden nicht schlecht. Die Torte ist sehr lecker, erfrischend und nebenbei sehr kalorienarm.

Habt ihr auch schonmal so ein Undercovertörtchen gemacht?



Kommentare:

  1. Hihi, die sieht ja nett aus.
    Ich hab vor ein paar Wochen auch so eine gemacht. In der "kleinen" Ausführung und mit ganz viel Obst oben drauf und Kokos an der Seite.
    Als ich mit der "Torte" ums Eck kam, schrie das Geburtstagskind: Geil, ich krieg eine Melone. Alle anderen Gäste haben sie angeschaut, als hätte sie jetzt völlig den Verstand verloren.
    Trotzdem kam die Torte super an und war ratz fatz weg. Die hat aber auch echt lecker geschmeckt.
    Werde ich bestimmt mal wieder machen...

    Liebe Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      also bei uns wird es auch ein Wiederholungstäter werden. Woher wusste deine Freundin, denn dass sie eine Melone bekommt?

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen