Freitag, 30. August 2013

Pralinen aus Brot

Ist das bei euch auch so, dass ihr euch jedesmal, wenn ein Geburtstag oder eine Feier ansteht, fragt: "Was soll es zum Abendbrot geben?" Also ich kann ein Lied davon singen! Besonders schwer ist es, wenn es nicht die eigene Feier ist und man immer wieder hört, dass es zu aufwendig ist oder man denkt, es kommt nicht gut an. Zum Geburtstag von meinen Papa war es dann wieder soweit und ich verbrachte einen ganzen Abend mit meiner Mama vor dem Pc und wir diskutierten.

Meine Mama ist ein visueller Mensch. Also trieb ich mich schon Wochen vorher auf lecker.de rum und markierte die Sachen, die ich toll fand. Fröhlich zeigte ich sie ihr und sie mal mehr und mal weniger begeistert. Am schlimmsten wird es ja je enger die Auswahl wird. Man kann ja keine Unmengen auf den Tisch packen. Da es ansich kein richtiges Abendbrot sen sollte, ehr so eine Art nettes Beisammen sitzen mit Freunden (Familie wurde schon am Tag selbst verköstigt), fiel die Wahl sehr schnell auf Fingerfood. 

Fingerfood ist ein wenig arbeit in der Küche, aber ich finde, es lohnt sich immer wieder. Heute möchte ich euch Brotpralinen vorstellen. Ich finde sie sind schnell gemacht und kommen ohne viel Zutaten aus und sind in diesen auch sehr variabel. Ihr benötigt:
 
 
  • Sonnenblumenbrot
  • Fetakäse
  • Petersilie
  • gerillte Paprika im Glas
  • mageren Schinken



Schneidet das Sonnenblumenbrot in gleichgroße Rechtecke. Mit den Fetakäse und der gegrillten Paprika genauso verfahren. Die Petersilie kleinhacken. Nun auf ein Brotrechteck ein Fetastück legen. Auf dieses die Paprika und Petersilie drüberstreuen. Auf alles ein weiteres Stück Brot legen und mit einer Scheibe Schinken mittig umwickeln. So mit allen Brotteilchen verfahren.


Wenn alle Pralinen fertig sind, Öl in einer Pfanne erhitzen und die Brotpralinen darin kross anbraten. Auskühlen lassen oder warm servieren. 


Die kleinen Häppchen sind mit 2 Bissen im Mund verschwunden und schmecken wirklich vorzüglich. Ich habe sie zusammen mit meinen Spaghetti Chips angerichtet. Am Ende des Abends waren alle satt und begeistert. Das freut sie Küchenfee doch immer! :) 



Kommentare:

  1. Das ist ja der Hammer und sieht so lecker aus,ich würde für mich den Schinken weg lassen aber für meine Gäste gern mit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doreen!

      Ich kann mir das auch gut mit Zucchini umwickelt vorstellen! Das dann die vegetarische Variante für dich :)

      Löschen
  2. Hübsche Idee, nette Brotchen! Obwohl für mich auch ohne Schinken, merke ichs mir vor. Vllt. mit Salatblättern einpacken ...
    VG Marianne
    ... die Spaghetti-Chips schaun auch super aus! Schön handlich alles, wirklich toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marianne,

      Salat ist auch eine super Idee! Bei den Spahetti CHips einfach den Schinken weglassen, die schmecken auch ohne super!

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen