Mittwoch, 7. August 2013

ABC der Leckerbissen - O wie ...

... Obstsalat ...



Hallöchen ihr Süßen!

Ich bin Melina, 27 Jahre und komme aus dem Saarland. Vor einigen Monaten entdeckte ich das Motivtorten und seitdem bin ich gefesselt. Alles rund um diese Torten und andere Leckereien findet ihr auf meiner Facebook-Seite Torten Lini. Ich habe seit Kurzem auch einen Blog, auf dem ich aber nicht nur über das Backen, sondern auch über meine weiteren Leidenschaften blogge: Kochen. Fashion und Lifestyle. Von Reiseberichten bis hin zu meinen Lieblings-Online-Shops findet ihr HIER alles, was mich so interessiert. 


Ich durfte mir etwas mit dem Buchstaben O einfallen lassen. Was kommt einem da direkt in den Sinn? Richtig, das Wort Obst. Hm Obstkuchen, Obsttörtchen –viel zu einfach. Eigentlich wollte ich mir was Besonderes überlegen, Orange-Limetten-Zimt-Schäumchen von der kandierten Himalayabirne oder so, aber da hab ich spontan eine tolle Idee gesehen und musste sie direkt umsetzen. Ich stelle euch heute vor: Obstsalat. Ja ihr habt richtig gehört. Bei mir wird er nur etwas anders präsentiert und genau das macht den Reiz aus- ihr werdet sehen! 


Ihr braucht dafür:

  • 1 Mini-Wassermelone
  • Schaschlik-Spieße
  • 3 etwas dickere Spieße (ich hatte Essstäbchen)
  • Obst eurer Wahl 

Ich hatte Kiwi´s, Bananen, Aprikosen, Apfel, Erdbeeren, Trauben und Kirschen. Auf jeden Fall sollte eine dunklere Sorte dabei sein (Kirschen, Blaubeeren, Schwarzbeeren, etc.)

Zuerst schneidet ihr die Wassermelone in 2 Hälften und höhlt beide mit einem Löffel aus.  



Dann schneidet ihr das Obst (bis auf die dunkle Sorte) in mundgerechte Stücke und steckt es nach einander auf die Spieße.


Die Essstäbchen in der Mitte einmal teilen (darauf achten, dass sie gleich lang sind) und 3 Stück in eine Melonenhälfte stecken. 

 

Die dunkle Obstsorte füllt ihr nun in die Hälfte der Melone, mit den Stäbchen. Darüber steckt ihr einige Schaschlik-Spieße, entfernt die Stücke die auf der anderen Seite überstehen, so dass es am Ende so aussieht:  



Jetzt nur noch umdrehen, aufstellen und die andere Melonenhälfte als Deckel befestigen!

Und fertig ist euer Obst-Grill!! 



Ich finde es ist eine sehr simple Art, Obst einmal total anders zu präsentieren. Für einen Grillabend oder Kindergeburtstag ist es eine schöne Idee und ein sehr einfacher und vor allem gesunder Nachtisch.

Eine tolle Idee kam mir leider zu spät: Man könnte auch heiße Schokolade in die untere Melonenhälfte füllen;)

Ich hoffe ihr seid jetzt von meinem Obstsalat überzeugt:)

Eure Melina
 

Kommentare:

  1. WOW Melina! Das sieht aber sehr cool aus! Die Idee ist genial, so kann Obstsalat mal anders präsentiert werden. Meinst du, kann man den Grill auch mit diesen Mikadostäbchen machen? Die wären dann ja auch essbar :)

    Sehr coole Idee - mal sehen ob ich meinem Liebsten mal einen Obstgrill unterjubeln kann, anstatt schnöder Schaschlikspieße.

    Liebe Grüße,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny!

      Ich bin zwar nicht Melina, aber ich denke die Mikadostäbchen gehen gut als "Rost", aber zum stehen werden sie sicherlich nicht stabil genug sein.

      Ich denke Melina würde sich rießig freuen, wenn du ihr dann dein Obstgrill zeigen würdest.

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo Steffi und Conny!!
    Ja also Rost und v.a. als Spieße ist das eine super Idee!! Wie Steffi schon gesagt hat, denke ich auch nicht, dass sie als Füße nicht stabil genug sind. Dafür könnte man vllt. auch Rharbarer nehmen oderso?:)

    Würde mich wirklich freuen, wenn du das mal ausprobierst und man es dann auch zu sehen bekommt!!
    LG Melina

    AntwortenLöschen