Montag, 22. Juli 2013

Mini Überraschungen mit Häubchen

Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor, wo ich euch über mein Häubchen Cup Cake Vorhaben, auf Facebook, auf den Laufenden gehalten habe. Ok eine kleine Ewigkeit ist es wirklich schon her, aber in Vergessenheit ist es bei mir nicht geraten. Im Fachjargon heißen sie Hi Hat Cup Cakes. Dabei handelt es sich um jede Form von Muffins, die ein Häubchen aus Eiweißschaum tragen, der von zartschmelzener Schokolade überzogen ist.


Da ich sie schon besonders finde und auch einen Tucken aufwendig, habe ich sie zur Einweihung der ersten eigenen Wohung, eines sehr guten Freundes gemacht. Zuerst musste die Frage nach der Grundlage, also dem Muffin geklärt werden. Im Schrank stand noch lecker Nutella rum und in der Obstschale, lagen noch nicht mehr so hübsche Bananen, die ich eh nicht mehr gegessen hätte. Bananen - Nutella - Muffins! Yes, das ist es. Beim Aufschreiben der Zutaten und nebenbei Facebook blättern, sah ich im damaligen Zeitraum, ganz viele Muffins in so Waffelbechern. Och das macht sich doch super, ist dann gleich so Finger Food mäßig, kam mir in den Sinn und die Waffeln standen auf der Liste. 

Das Rezept für die Bananen - Nutella - Muffins fand ich auf Chefkoch.de. Ihr benötigt:
  • 2 kleine Bananen
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 50 g Schokostreusel
  • 1 Ei
  • 120 g Zucker
  • 80 ml Öl
  • 150 g Nutella
  • 100 ml Bananenmilch
  • Waffelbecher oder Förmchen
Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Mehl, Backpulver, Natron und Schokostreusel in einer Schüssel vermischen. In einer zweiten Schüssel Ei, Zucker, Öl, Nutella, Bananenmilch und Bananenmus schaumig schlagen. Mehlgemisch dazugeben und unterrühren. Teig in die Waffelbecher/Förmchen füllen und bei 180 °C ca. 20 - 25 Minuten backen. 




 Bei den Waffelbechern am besten durch die Stäbchenprobe kontrollieren. Ich hatte sie zu 3/4 mit Teig gefüllt, aber das war zuviel. Also am besten nur zur Hälfte füllen. Komplett auskühlen lassen.



 Für die Hi Hat Haube benötigt ihr:
  • 3 Eiweiß
  • 200 g Puderzucker
  • 1/2 TL Weinsteinpulver
  • 200 g Schokolade
  • 25 g Plamin
Die Eier trennen und das Eiweiß mit Puderzucer und Weinsteinpulver über einen nicht kochenen Wasserbad mit dem Handrührgerät aufschlagen. Das dauert ziemlich lange, so in etwa 15 bis 20 Minuten. Man merkt es in den Armen sehr deutlich :) Da sich die Masse sehr ausdehnt nehmt eine reichlich große Schüssel!



Ist die Masse schön glänzend und spritzfähig, füllt sie in einen Spritzbeutel und trapiert sie dekorativ auf den Muffins. Stellt sie anschließend für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit die Schokolade und Palmin über dem Wasserbad schmelzen und auskühlen lassen. Ist sie zu warm, "schmilzt" eure Haube davon. 


Jetzt kommt der Höhepunkt! Tunkt eure Muffins mit Häubchen kopfüber in das Schokoladenbad. Das ist schon nervenkitzelig, da man immer Angst hat es fällt runter, aber bei meinen ganzen Waffel-Muffins ist es nicht einmal passiert. Nun lasst sie Schokolade trocknen, entweder an der Luft oder im Kühlschrank. 


Die Bananen - Nutella - Muffins sind soooo dermaßen lecker und saftig. Auch schmeckt man die Banane sehr gut herraus, sodass beides den Gaumen streichelt. Also auch solo sehr zu empfehlen. Die kleinen Mini-Waffel-Hi-Hat Cup Cakes machen einiges her und überzeugen geschmacklich auf der ganzen Linie. Die Eiweißmasse erinnert an Schokoküsse, auch wenn sie nicht so fluffig ist wie diese. Probiert es aus und lasst euch überzeugen. 

Bei der Einweihungsparty kamen sie sehr gut an. Auch aufgrund ihrer Größe. Mit einen Schwups im Mund. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen