Freitag, 10. Mai 2013

Italienischer Nudelsalat

Gestern war ich das erste Mal grillen dieses Jahr und es war soooooo lecker!!!!! Ach ich liebe das! Wobei mir beim Einkaufen aufgefallen ist, dass Grillfleisch sehr teuer geworden ist. Wie auch immer, es schmeckt trotzdem super gut. Es war eine gemütliche Frauenrunde mit lecker Melonenbowle und alles was zum Grillen dazugehört. Da schon jemand anderes für das Dessert verantwortlich war, hab ich Salate und Tzatziki mitgebracht.

Ich esse Salate sehr gern und wenn es warm ist auch sehr häufig. Sie sind schnell gemacht und schmecken immer gut. Diesmal machte ich einen Nudelsalat, aber da ich die mit Mayo nicht so mag, habe ich meine schon immer mit Tütendressing aus Wasser und Öl angemacht. Das war auch diesmal mein Plan, aber beim einkaufen hab ich so leckeren frischen Rucola entdeckt, dass ich davon abgekommen bin. Herrausgekommen ist ein für mich noch nie dagewesener italienischer Nudelsalat.

Ihr benötigt:

  • Nudeln
  • Rucola
  • Tomaten
  • Pinienkerne
  • Pesto

Kocht die Nudeln mit Salz nach Packungsanweiung und lasst sie vollständig erkalten. Den Rucola waschen, evt die nicht so schönen Blätter aussortieren, und ein wenig klein zupfen. Tomaten kleinschneiden. Pinienkerne fettfrei in einer Pfanne anrösten. Passt auf das geht sehr schnell!

Die Nudeln in eine große Schüssel geben und mit soviel Pesto vermengen bis sie euch schmecken und ordentlich einmariniert sind. Tomaten, Rucola und Pinienkerne dazugeben und ordentlich vermischen. Fertig!

Der Nudelsalat schmeckt sehr gut. Zitat: "Der bekommt ne glatte 1+!". Mir hat er auch sehr gemundet und es war bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich diesen Salat gemacht habe. 



Kommentare:

  1. Boah, das sieht so lecker aus!
    Wird bald mal ausprobiert.

    Melonenbowle? Verrätst du das Rezept?

    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abend Ni!

      Puh das ist ne gute Frage, müsste ich mal bei der Dame nachfragen, die sie gemacht hat. Aufjedenfall waren die Melonenbällchen (eine Mischung aus Wasser-, Honig- und Galliamelone) gut in Wodka getränkt. Sonst war noch Melonensekt, Wein und normaler Sekt drin. Das Verhältnis weis ich aber nicht.

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen