Freitag, 5. April 2013

Sweet Dreams: Limoncello Cupcakes mit Zitronencreme

Auf der Geburtstagstafel stand nicht nur einsam und allein das Orangen-Tigertörtchen rum, nein es hatte Gesellschaft von sehr leckeren Limoncello Cupcakes. Wie auch schon die Torte stammt das Rezept aus der aktuellen Sweet Dreams. Beim durchblättern hatte ich mich sofort in sie verliebt.


Fast hätte es sie garnicht gegeben, denn ich habe die Zutatenliste nicht ordentlich studiert und den Limoncello Schnaps komplet überlesen. Auf einen Sonntag ist an sowas ja sehr schlecht ranzukommen. Aber zum Glück gibt es ja die tolle Schatzkammer bei uns. Dort fand ich in der hintersten Ecke tatsächlich eine Falsche Limoncello. Die Cupcakes waren gerettet.

 
Ihr benötigt:
  • 50 g weiche Butter
  • 100 g Frischkäse
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 125 ml Buttermilch
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zitronenschalenabrieb
  • 1/2 TL Salz
  • 4 Zitronen
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb
  • 75 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 300 g Frischkäse
  • 200 g Puderzucker
  • 2 EL Limoncello
Die Butter mit dem Frischkäse cremig rühren, Zucker hinzufügen und alles dickcremig luftig aufschlagen. Die Eier einzeln unterrühren, dann die Buttermilch. Mehl, Backpulver, Salz und Zitronenschalenabrieb mischen und solange unterheben bis alle trockenen Zutaten freucht sind. Ofen auf 180°C vorheizen. Teig in Muffinförmchen füllen und 20 - 25 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen.


Für das Lemon-Curd die Zitronen heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale von 2 Zitronen abreiben. Aus alles Zitronen den Saft pressen (125 ml). Eier mit Eigelb verrühren. Zitronenschale, -saft und Zucker aufkochen und Eimasse vorsichtig hinzukippen und solange bei schwacher Hitze kochen, bis eine dickflüssige Masse entsteht.

Muffins aushöhlen und mit Lemon-Curd füllen. Für das Topping nun Butter, Frischkäse und Puderzucker cremig rühren. Limoncello unterrühren. Topping in einen Spritzbeutel geben und dekorativ auf den Muffins platzieren.


Die Cupcakes schmecken durch ihren sehr frischen Geschmack wirklich nach Frühling und machen Lust auf mehr. Das Saure der Zitrone harmoniert wunderbar mit einer gewissen Süße, die aber auch nicht aufdringlich ist. Perfekt auch für heiße Sommertage.


Die niedlichen hellgrün getupften und gestreiften Muffinförmchen sind aus dem Shop von Angela -> Die Schönhaberei. Ich habe das erstemal diese stabilen und beschichteten Förmchen genutzt und war total zufrieden. 


Kommentare:

  1. Hallo Steffi!

    Sieht ja sehr sehr lecker aus! Ich finde übrigens, dass dir die Tigertorte schon gut gelungen ist - manchmal ist man selbst vielleicht zu kritisch! Habe gestern die Zeitschrift Sweet Dreams entdeckt und musste sofort zuschlagen. Meine Familie darf sich immer aussuchen was ich machen soll - bin schon neugierig was...
    Werde jetzt öfter mal bei dir reinschauen!

    Ganz liebe Grüße aus Tirol sendet
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin!

      Freut mich, dass du über meinen kleinen Blog gestolperst bist und er dir gefällt. Die Cupcakes waren sehr lecker :)! Naja der Schaden an der Tiger-Torte betraf ja ehr das Innere und nicht das Aüßere, aber geschmeckt hat sie trotzdem sehr lecker! die Sweet Dreams ist wirklich eine wundervolle Zeitschrift. Ich kann mir vorstellen, dass sie Wunschliste deiner Familie sehr lang ist.

      Ich freue mich jetzt schon auf deine weiteren Besuche!

      Ganz liebe Grüße zurück
      Steffi

      Löschen