Donnerstag, 7. März 2013

Kohltopf

Winterzeit ist Kohlzeit. Von Wirsing-, über Spitz-, bis Rotkohl findet man viele Kohlsorten auf Märkten oder im Supermarkt. Bei meinen letzten Marktbesuch habe ich mir einen kleinen Kopf Weißkohl mitgenommen, denn ich wollte Kohlrouladen machen. Ja so ganz ist es nicht geworden, denn mir fehlte einfach der Elan richtige Rouladen zu machen. Im Endeffekt landete alles kleingeschnitten im Topf.

Ihr benötigt:
  • Weißkohl
  • Zwiebel
  • Hackfleisch
  • Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kartoffeln
  • Öl
Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Kartoffeln im Gemüsebrühe garkochen. Die Brühe anschließend in den fertigen Kohltopf gießen.
Weißkohl und Ziebeln kleinschneiden. Zwiebeln in einer Pfanne oder einen Schmortopf anschwitzen und dann das Hackfleisch dazugeben und krümmelig anbraten. Anschließend den Weißkohl dazugeben und mit braten. Etwa 200 ml Gemüsebrühe dazugießen und alles dünsten. Zum Schluss die Brühe von den Kartoffeln dazugeißen und noch etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.



Ein sehr leckeres Gericht, was sehr schnell zubereitet ist und den Geldbeutel schont. Lässt sich auh Prima einfrieren, nur die Kartoffeln würde ich immer frisch kochen. Es gehen auch normale Salzkartoffeln, oder aber es schmeckt auch ganz ohne Beilage.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen