Donnerstag, 7. März 2013

Schmetterlingstorte - Schokokuchen

Kennt ihr diesen tollen Schokokuchen mit der dicken fetten Schokoglasur aus dem Café vom goldenen M? Der ist so mega saftig und schokoladig, dass einen das Wasser im Mund zusammenläuft. Ich finde mit dem folgeden Rezept kommt ihr sehr nah an diesen Kuchen ran.

Ihr benötigt:
  • 175 g Zartbitterschokolade
  • 250 g Butter
  • 4 Eier
  • 175 g Zucker
  • 1 Tl Vanillearoma
  • 250 g Mehl
  • 100 g Kakaopulver
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 Tl Natron
  • 1 Prise Salz
  • 350 g saure Sahne
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Butter
  • 200 ml Sahne
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Springform fetten. Die Schokolade aus dem Wasserbad nehmen und nach und nach die Butter darunter rühren. Die Mischung beiseite stellen. Inzwischen den Ofen auf 200°C heizen. Das Mehl mit Kakao, Backpulver, Natron und Salz mischen. Die Eier aufschlagen, den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse dick-cremig wird, Aroma unterziehen. Die Schokoladenbutter kurz unterrühren. Dann die Mehlmischung darüber sieben, mit dem Sauerrahm unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Ofen etwa 35-40 min backen.
Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Für den Guss die Schokolade ebenfalls im Wasserbad schmelzen, dann nach und nach erst die Butter, dann die Sahne darunter rühren, sodass eine gleichmäßige, geschmeidige und schön glänzende Creme entsteht. Ist diese zu weich, evtl. einige Minuten kalt stellen.

Kuchen einmal durchschneiden und 3/4 der Schokocreme hineingeben. Den Rest um den Kuchen streichen oder Muster mit Tülle und Spritzbeutel aufbringen.



Ich habe für die Schmetterlingstorte nur den Teig genutzt und diesen einmal durchgeschnitten und dazwischen den Käsekuchen gesetzt. Eine sehr gelungene Kombination und ebenfalls sehr schmackhaft. Werde es bestimmt mal wieder machen.



Um die Torte fondantfähig zu bekommen, muss man die Quarkmasse isolieren, da diese sonst den Fondant auflösen würde. Dafür hab ich einen extra Boden auf einen Blech gebacken und in Streifen geschnitten. Die Steifen nun einmal um die Torte wickeln, einen Tortenring umstellen und festziehen. Mindestens 8 Stunden den Tortenring darum lassen. Vorsichtig lösen.



Um nun eine Klebefläche zu erzeugen, an der der Fondant sich festkleben kann, muss man eine so genannte Ganache herstellen.
  • 100 ml Sahne
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
Sahne aufkochen und in die heiße Sahne die Kuvertüre geben. Solange rühren bis diese sich vollständig aufgelöst hat. Ganache auskühlen lassen, bis sie streichfähig ist.  Möglichst glatt um die Torte streichen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.



Fondant ausrollen, überziehen und dekorieren. 
Ich werde euch in zeitnaher Zukunft ausführlich erklären was ihr bei der Arbeit mit Fondant beachten müsst, wie ihr damit arbeitet, was für Kuchen geeignet sind usw.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen