Samstag, 16. März 2013

Hausgemachte Lasagne

Ich hatte Lust auf Spaghetti Bolognese und stelle daheim fest, dass ich garkeine Nudeln im Haus habe. Hinten im Schrank fanden sich aber noch Nudelplatten und so sattelte ich auf Lasagne um. 

Ihr benötigt:
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Öl
  • 500 g Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 g stückige Tomaten
  • 1 EL italienische Kräuter
  • 100 g Parmesan
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1/4 L Milch
  • Lasagneplatten
  • Käse
  • Creme Fraiche
Für die Bolognese Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig braten. Zwiebel und Knoblauch kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark einrühren und anschwitzen. Tomaten, 1/8 l Wasser und Kräuter zugeben, aufkochen und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Ich habe zusätzlich noch Möhren in die Soße getan. 

Inzwischen für die Béchamelsoße Butter schmelzen. Mehl darin kurz hell anschwitzen. Nach und nach unter Rühren Milch und 1/4 l Wasser zugießen. Aufkochen, Brühe einrühren und ca. 5 Minuten köcheln. Parmesan, bis auf 2 EL, darin schmelzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.  

Ofen vorheizen auf 175 °C. Etwas Béchamel dünn auf dem Formboden von vier kleinen oder einer großen rechteckigen Auflaufform verteilen. Abwechselnd Lasagneplatten, Bolognese und Béchamel einschichten. Mit Lasagne und Béchamel abschließen.  

Creme  Fraiche verteilen und die Lasagne mit Käse bestreuen. Im Ofen ca. 45 Minuten backen.

 
Ich sag zur eins: Immer wieder lecker! 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen