Freitag, 8. März 2013

"Falsches" Kartoffelbrot mit zweierlei Dip's

Am Wochenende war es endlich soweit, es wurde getuppert. :) Ich liebe Tupperpartys und nehme mir immer eine Kleinigkeit mit und die Gastgeschenke sind meist auch sehr ansprechend. Diesmal gab es eine Herzdose. Als Herzchen-Junkie jeglicher Art ein Muss für mich.

Auf solchen Party's bringen die Gäste entweder immer etwas zu trinken mit oder in Absprache mit der Gastgeberin eine Kleinigkeit zum Essen. Für mich traf natürlich das Zweitere zu und wie so oft lieferte mir lecker.de mit seinen Tagesrezept einen Grund zum Backen. So ein richtiges Kartoffelbrot ist es nicht, denn es sind keine echten Kartoffeln drin, deswegen ein falsches.


Für das "falsche" Kartoffenbrot benötigt ihr:
  • 1 Bund Oregano
  • 500 g Mehl
  • Mehl zum unterkneten
  • 1 Beutel Fertig-Kartoffelpüreepulver
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL - 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Zucker
  • 2 TL Paprikapulver
Oregano waschen, trocken tupfen und Blättchen von den Stielen tupfen. Mehl, Püreepulver, Trockenhefe, je 1 TL Salz und Zucker, 2 TL Paprikapulver, Oregano, 2 TL Olivenöl und 550 ml lauwarmes Wasser zügig zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig zu feucht sein, esslöffelweise Mehl unterkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig ausrollen und auf das Backblech setzen. Mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Zugedeckt nochmals ca. 15 Minuten lassen. Evtl. nochmals einschneiden. Brot in den vorgeheizten Backofen bei 200 °C geben, großzügig mit Wasser besprühen und 15–25 Minuten braun backen. Zwischendurch nochmals mit Wasser besprühen. Brot herausnehmen, nohmals mit etwas Wasser besprühen, mit einem Geschirrtuch abdecken und auskühlen lassen.

Da ich keinen Oregano auftreiben konnte, habe ich eine tiefgefrorene 6 Kräuer-Mischung genommen.


Zum Brot gab es 2 verschiedene Dip's. Einen Schmand- und einen Hüttenkäse-Senf-Dip.

Ihr braucht:
  • 200 g Schmand
  • Petersillie
  • Schnittlauch
  • 1 Packung Hüttenkäse
  • Senf
  • Paprika
  • Salz 
  • Pfeffer
Petersillie, Schnittlauch und Paprika waschen und klein schneiden. Schmand und Hüttenkäse in zwei Schüsselchen geben und durchrühren. Zu den Schmand nun die Pertersillie und 3/4 des Schnittlauchs geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken fertig. Zum Hüttenkäse 1-2 TL Senf, Paprika und Schnittlauch geben. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Brot ist wirklich sehr lecker und auch noch am nächsten Tag sehr frisch. Kann ich mir auch gut zur Grillsaison verstellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen