Montag, 18. März 2013

Bananen Karamell Kuchen

Auch wenn es draußen überhauptnicht nach Frühling aussieht und die Erde von einer Schneeschicht überdeckt ist, so kommt es doch alle wieder um diese Zeit zum Frühjahrsputz. Im Zuge dessen fiel mir ein längst vergessenes, kleines Büchlein voller süßer Sachen in die Hände.

Ich packte es in meine Tasche und nam es mit zu einen Treffen mit einer Freundin und diese suchte sich den Bananen Karamell Kuchen aus. Ich muss gestehen ich war sehr skeptisch, als ich mir die Zutaten durchlas und hatte sehr die Befürchtung, dass es unersträglich süß wird. Karamell + Sahne hmmmm .... aber egal ab zum einkaufen und dann ging es ans Werk.

Ihr benötigt:
  • 80 g Butter
  • 150 g Butterkeks
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 Dosen gezuckerte Kondesmilch
  • 4 reife Bananen
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 Tl Vanillearoma
  • 80 g Zartbitterschokolade
  • 450 g Sahne  
Etiketten von den Dosen entfernen. Auf de Boden eines großen Topfes ein paar Lagen Küchenpapier legen und die geschlossenden Kondesmilchdosen hineinstellen.  Dosen komplett mit Wasser bedecken und das Wasser aufkochen lassen. 2 Stunden kochen lassen, dabei immer wieder Wasser nachgießen, sodass die Dosen bedeckt sind. Dosen rausnehmen und komplett abkühlen lassen. Am besten über Nacht.

Backofen auf 180°C vorheizen und eine Backform einfetten. Butterkekse zerkrümmeln, und Mandeln und Haselnüsse abwiegen. Butter in einen Topf schmelzen und zu den restlichen Zutaten geben und gut vermischen. Die Mischung in die Backform geben und gut andrücken und einen kleinen Rand bilden. Etwa 10 - 12 Minuten backen und auskühlen lassen.

Bananen schälen und klein schneiden. Mit Zitronensaft und Vanillearoma vermischen und auf den ausgekühlten Boden verteilen. Die Kondesmilchdosen öffnen und auf den Bananen verteilen. 60 g Schokolade drüber raspeln. Sahne mit dem Mixer steif schlagen und auf den Kuchen geben. Die restliche Schokolade raspeln und auf der Sahne verteilen.

Schmeckt wirklich sehr lecker und auch meine Befürchtung das es zu süß werden könnte, bestätigte sich nicht. Ich habe aber nicht die ganze Kondesmilch über die Bananen gegeben sondern in etwa nur ein 3/4 Teil. Den Rest benutzte ich als Brotaufstricht, der sich nun Dulche de leche nennt. 
Fals es diesen Kuchen nochmal geben sollte, werde ich aber einen anderen Boden benutzten, denn dieser war mir persönlich zu krümmelig. Einmal scharf angesehen und schon fiel er auseinander.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen