Mittwoch, 27. Februar 2013

Invasion der Monster

Abschiede sind immer was trauriges. Diese Woche war es soweit, dass es in meiner Arbeitsgruppe zur Abschieds-Kaffee-Runde kam. Ich gehe mit einen weinenden und einen lachenden Auge, denn es liegt nun ein neuer Lebensabschnitt vor mir, der sicherlich viel Freude und ein paar Hürden enthalten wird.

Irgendwann in der ganzen Zeit kam es auch mal zum Gespräch, dass mein Hobby das Backen und Kochen ist. Nach der Betrachtung einiger Fotos meinte meine Betreuerin bei einen Bild plötzlich: "Oh wie toll. die will ich haben!" Gesagt getan.

Am Sonntag kam es dann zu einer Monsterinvasion in meiner Küche die allesamt nach Keksen verlangten. Die bekamen sie dann auch nacheinander in den Mund gestopft. Na schon jemand eine Ahnung was dort gebacken wurde? Ich lass euch noch ein bissel zappeln und beschreibe erstmal wie das funktioniert.

Ihr benötigt für 12 Stück:
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 100 g Kokosraspeln
  • 1 TL Backpluver
  • ca. 100 ml Milch
  • Dosen-Mandarinen
  • Kokosraspeln
  • Marzipan
  • Schokodrops
  • Puderzucker
  • Wasser
  • Lebensmittelfarbe
  • Kekse

Die Butter mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Mehl, Kokosraspeln und Backpulver mischen, dazu geben und alles mit der Milch zu einem glatten Teig rühren. Sollte der Teig noch zu fest sein, noch etwas Milch unterrühren.

Papierförmchen in ein Muffinblech stellen und mit dem Teig füllen. Die Mandarinen in den Förmchen verteilen und leicht andrücken. Bei 180 Grad 15 bis 20 Minuten backen. Vollständg auskühlen lassen.












Lebensmittelfabe mit einen kleinen Schluck Wasser verrühren und damit die Kokosraspeln einfärben.  Alles auf Backpapier kippen und ausbreiten, dass sie trocknen können.


Ich mache grundsätzlich immer eine komplette Tüte von 200 g was meist zuviel ist. In diesen Fall war es definitiv zuviel und ich schätze die restlichen 100 g die vom Rezept über bleiben reichen vollkommen aus. Was ihr mit den restlichen Kokosraspeln machen könnt, zeige ich euch zeitnah hier.


Wenn die Muffins komplett ausgekühlt sind, Puderzucker mit Wasser zu einen Guss verabreiten und einfärben. Auch hier keine genauen Mengenangaben, das geht frei nach Gefühl. Versucht dabei die Farbe der Kokosraspeln zu treffen oder lasst es heller. Kommt eine dunklere Masse heraus schluckt diese sehr viel Farbe von den Raspeln (wie mir passiert :p)


Guss mit Pinsel auf die Muffins streichen und diese sofort in die Kokosraspeln tauchen. Trocknen lassen. Restlichen Guss aufheben.

In der Zwischenzeit aus Marzipan Augen drehen und mit einen Schokodrops als Pupille versehen. Für die Augen gibt es auch andere Alternativen als Marzipan. Es kann ebenso Fondant verwendet werden, auch Toffifee's habe ich schon gesehen. Augen nun im oberen Drittel mit dem restlichen Guss befestigen. Trocknen lassen.



In der Zwischenzeit Kekse zurechtschneiden. Ich verwende am liebsten American Cookies die ich viertel und mit der Spitze voran in den Mund setzte. Der Mund muss mit einen kleinen Messer ausgestochen werden. Naschen erlaubt :).



Wie ihr seht sind es Krümmelmonster-Muffins! Na wer hat es gewusst? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen