Freitag, 18. Januar 2013

Alles Zitrone oder was?

Ich habe seit einigen Jahren, eine liebe Freudin und wie jedes Jahr, seitdem wir uns kennen, schenken wir uns zu Weihnachten eine Kleinigkeit. Da ich dieses Jahr maßlos überfordert mit dem Geschenk war, meinte sie, sie möchte gern ein Törtchen von mir. Ha das kann ich! :)

Ansich wollte ich ihr eine super tolle Motivtorte vor die Nase setzten, aber ich kleine Nuss, bin in die Heimat ohne ausreichend Material gefahren. Aber zum Glück gibt es ja auch so wunderschöne Torten. Was es für eine sein sollte, wusste ich von anfang an, denn meine Freundin steht total auf Zitronen! Und ich wäre nicht ich, wäre ich mit einen abgeriebenen Zitronenkuchen gekommen, nein es sollte schon was besonderes sein.

Also gab es eine Zitronen-Buttermilch-Torte gefunden auf Chefkoch.de.

Zutaten: 
  • 4 Eier, getrennt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL warmes Wasser
  • 75 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 8 Blatt Gelantine, weiß
  • 300 ml Buttermilch
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Zitronenschale
  • 110 ml Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 4 Becher Sahne
Eigelb mit Wasser und 60 g Zucker schaumig rühren. Vanillezucker mit Eiweiß und 65 g Zucker steif schlagen mit der Eigelbmasse vermischen und dann das Mehl, Backpulver und die Stärke unterheben. Die Masse in eine Springform geben und bei 200°C für etwa 25 Minuten backen.

 
Für die Füllung die Gelatine auflösen und mit Buttermilch, Zucker, Zitronenschale und Saft verrühren. Im Kühlschrank etwas fest werden lassen. In der Zwischenzeit 3 Becher Sahne schlagen und dann mit der leicht fest gewordenen Buttermilchmasse verrühren.  

Nun den Boden halbieren und wieder die Springform drumlegen. Die halbe Füllung auf die eine Hälfte geben und die andere Hälfte des Bodens drauflegen. Nun die andere Hälfte der Füllung draufgeben und glatt streichen. 4 - 5 Stunden fest werden lassen, besser über Nacht.  

Mit der restlichen Sahne oder mehr verzieren.



Die Torte ist der Hammer, so richtig erfirschend, also im Endeffekt die perfekte Sommertorte. Aber nicht bei zu hohen Temperaturen, da sonst auf den Transportweg die Gelantine wieder ganz schnell flüssig wird! (Erfahrung spricht aus mir) 





 
 

Kommentare: